Logo Akademie

Studienleitung

Landespfarrer Peter Mörbel

Kontakt:
Tel.: +49 (0)228 47 98 98-56 
Mail an Peter Moerbel
Weitere Informationen

> zum Akademie-Team

kirche-und-arbeitswelt.de

Themenbild

Das neue Portal zu Kirche und Arbeitswelt informiert über Themen, Positionen und Debatten, bietet Diskussionsimpulse und lädt zur Vernetzung ein.

> weitere Informationen

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenbereich Wirtschaft.

> weitere Informationen

Professor Dr. Ewald Stübinger, Hamburg

Das Ethos der Vergebung und die Kultur der Unverzeihlichkeit

Um Argumente für eine neue, positive Kultur des Umgangs mit Fehlern und Scheitern ging es im Oktober 2010 bei einer interdisziplinären  Tagung an der Evangelischen Akademie im Rheinland.

Professor Dr. Ewald Stübinger. Foto: privat Professor Dr. Ewald Stübinger. Foto: privat

Zum Thema der Tagung

Missgeschicke, Fehlentscheidungen und Scheitern gehören zu unserem Alltag. Aber sie sind unerwünscht und insbesondere das Scheitern ist mit einem Tabu belegt und das, obwohl wir von Kindesbeinen an aus Fehlern lernen.  

Weder Unternehmen noch unsere Gesellschaft können darauf verzichten, auch „aus Schaden klug“ zu werden. Menschen und Institutionen sind oft innovativer und letztlich erfolgreicher, wenn sie die Fehler zulassen und aus ihnen lernen. Plädoyers für eine neue Kultur des Umgangs mit Fehlern und Scheitern lieferte die Tagung "Aus Schaden klug werden" (22./23.10.2010).

Einführungsvortrag: "Das Ethos der Vergebung und die 'Kultur der Unverzeihlichkeit'" von Professor Dr.  Ewald Stübinger, Hamburg

Den Einführungsvortrag "Das Ethos der Vergebung und die Kultur der Unverzeihlichkkeit" hielt der Theologie-Professor Dr. Ewald Stübinger von der Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg.

Sein Statement:

Der Trend unserer Zeit nach Optimierung und Perfektionierung, der alle gesellschaftlichen Bereiche sowie das Leben des einzelnen immer mehr erfasst, zeigt uns inzwischen immer deutlicher auch seine Schattenseiten. Burn out, Depressionen, Zunahme von Fehltagen aufgrund von psychischen Problemen u.ä.. sind seine sichtbaren Symptome. Auf diesem Hintergrund sind Fehlerfreundlichkeit und ein Ethos der Vergebung notwendiger denn je. Dabei kann auf vielerlei Quellen aus der christlichen Tradition geschöpft werden, die ein Ethos der Vergebung befördern wollen. Auf diese Weise kann sowohl auf religiösem als auch auf sozialethischem Gebiet mehr Fehlerfreundlichkeit erreicht werden, was sich in einer Kultur manifestiert, die vom Perfektionismus befreit, Vergebung befördert, Eigenverantwortung und Kreativität stärkt. Darüber hinaus hat dies auch Auswirkungen auf die Produkte des menschlichen Handelns, wenn diese dem Leitbild der Fehlerfreundlichkeit folgen."

Weiterführende Materialien

  • Wer den Vortrag von Professor Stübinger nachlesen will:
    Er ist am Schluss dieses Artikels zum kostenlosen Abruf bereit gestellt.
  • Das Domradio führte ein Interview mit Professor Stübinger zum Thema der Tagung. Dieses Interview ist ebenfalls als Podcast am Schluss dieses Artikels bereit gestellt. 

 

Zur Person

Professor Dr. Ewald Stübinger

Studium der Evangelischen Theologie, Philosophie und Pädagogik, 1990 Promotion. 1987 –1993 Vikariat und Pfarramt in Utting und München. 1993 –1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Technik – Theologie – Naturwissenschaften (TTN) an der Universität München. 1997 – 2007 Militär-und Hochschulseelsorger an der Universität der Bundeswehr München (einschließlich Lehrauftrag in Christlicher Sozialethik). 2005 Habilitation, 2005-2007 Privatdozent und Lehrstuhlvertreter für Systematische Theologie mit dem Schwerpunkt Ethik an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau. Seit 2007 Professur an der Universität der Bundeswehr Hamburg (Helmut-Schmidt-Universität). Schwerpunkte in Lehre und Forschung: Wirtschafts- und Unternehmensethik, Technikethik, insbesd. Ethik der Energienutzung, Ökologie und Umweltethik, interkulturelle und interreligiöse Ethik, christliche und islamische Ethik.

Zum Nachhören: Professor Dr. Ewald Stübinger: Interview zum Thema "Fehlerfreundlichkeit", gesendet im Domradio am 1. November 2010

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Prof. Dr. Ewald Stübinger/ hbl / 04.02.2011



© 2017, „Kirche-Wirtschaft-Soziales“ - Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung