Logo Akademie

Studienleitung

Dr. Kathrin S. Kürzinger
Tel.: +49 (0)228 47 98 98-56
Mobil: +49 (0)151 566 525 73
Mail an Dr. Kathrin S. Kürzinger
Twitter: @KSKuerzinger
Weitere Informationen zur Person

> zum Akademie-Team

Twitter

Twitter aktivieren

Hier Twitter-Dienste aktivieren

Instagram

Hier finden Sie den Instagram-Account von
Dr. Kathrin S. Kürzinger.

> Instagram

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenbereich Arbeit und Wirtschaft.

> weitere Informationen

Ihre Empfehlung

Sie möchten auf eine Veranstaltung zu den Themen „Arbeit“ oder „Wirtschaft“ aufmerksam machen?

Bitte hier eintragen

Newsletter

Hier können Sie zukünftig einen Newsletter zum Themenschwerpunkt „Kirche, Arbeit, Wirtschaft“ abonnieren, der sie über Veranstaltungstermine, Debatten und Veröffentlichungen informiert.

Die Illustration zeigt Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Urheber: Ronald Dunckert Bildnachweis: Die Illustration zeigt Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Urheber: Ronald Dunckert - Evangelische Kirche im Rheinland, 2017.

Evangelischer Raiffeisenkongress 18. - 19. Juni 2018

Thema V: Genossenschaft als christliche Gemeinde - Gemeinde als christliche Genossenschaft

Anlässlich des 200. Geburtstags des Genossenschaftsgründers Friedrich Wilhelm Raiffeisen laden die Ev. Akademie im Rheinland, das Sozialwissenschaftliche Institut der EKD, das Seminar für Genossenschaftswesen der Universität Köln und die Stiftung Sozialer Protestantismus ein zu der internationalen und interdisziplinären Tagung: "Teilhabe und Teinahme. Zukunftspotenziale der Genossenschaftsidee"

Neben Vorträgen im Plenum bietet der Kongress Vorträge, Podien und Workshops zu  fünf Themenbereichen.
Themenbereich V beschäftigt sich mit "Genossenschaft als christliche Gemeine - Gemeinde als christliche Genossenschaft"

Zum Thema:

Raiffeisens Vision von einer wechselseitigen Durchdringung von Genossenschaft und christlicher Gemeinde hängt mit seiner persönlichen Auffassung von Nächstenliebe als gemeinschaftsbildender Kraft zusammen.
„Sozialethik“ und „Individualethik“ zielen auf die Bildung eines solidarischen Gemeinwesens wie auf die Intensivierung der Geschwisterlichkeit in den Kirchengemeinden. Diese wechselseitige Wirkung ist als Ziel in Vergessenheit geraten und u.a. durch kirchenpolitische Strömungen als „liberale Theologie“ diskreditiert worden. Es gilt darum heute unter anderen Voraussetzungen erneut zu fragen, ob das Genossenschaftsprinzip mit elbsthilfe, Partizipation und Selbstbestimmung nicht doch ein Element für eine notwendige „Kirchenrefom von unten“ sein kann, das dazu helfen könnte, Trägheitsmomente unserer historischen staatskirchenrechtlichen Verfasstheit zu überwinden.

Ansprechpartner zu den Angeboten des Themenbereichs:
Landespfarrer Christoph Nötzel, Leiter des Arbeitsbereichs Missionale/Kirche
im Zentrum Gemeinde und Kirchenentwicklung, Wuppertal

Email-Kontakt zu Christoph Nötzel 

18. Juni 2018  
14:00 - 15:30 Uhr Genossenschaft als Element einer Kirchenreform von unten
Vortrag mit anschließender Diskussion
Prof Dr. Gerhard Wegner

Moderation: Landespfarrer Christoph Nötzel
16:00 - 18:00 Uhr Gemeinde gemeinsam gestalten. Partizipative Gemeindeentwicklung
Praxisbericht mit Austausch

Landespfarrer Christoph Nötzel

19. Juni 2018  
9:30 - 11:00 Uhr Gemeinde als Partizipations-Partnerin im Stadtteil und in der Region
Workshop Gemeinde im Sozialraum
Workshop-Leitung:
Mirjam Steinhard, Supervisorin und Organisationsberaterin im Zentrum Gemeinde und Kirchenentwicklung, Wuppertal
Tobias Meier, Geschäftsführer der Bürgerplattform „Stark! im Kölner Norden“, Köln
Landespfarrer Christoph Nötzel

 

Informationen zu den anderen Themenbereichen des Kongresses

weitere Informationen zum Raiffeisenkongress

Aktuelle Informationen der landeskirchlichen Themenseite zum "Raiffeisenjahr" finden Sie hier

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

hbl, ms / 26.01.2018



© 2019, „Kirche-Arbeit-Wirtschaft“ - Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung