Logo Akademie

kirche-und-arbeitswelt.de

Themenbild

Das neue Portal zu Kirche und Arbeitswelt informiert über Themen, Positionen und Debatten, bietet Diskussionsimpulse und lädt zur Vernetzung ein.

> weitere Informationen

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenbereich Wirtschaft.

> weitere Informationen

Dachzeile

Wie aus Fehlern neues Gelingen wachsen kann

Missgeschicke, Fehlentscheidungen und Scheitern gehören zu unserem Alltagsleben. Aber sie sind unerwünscht und insbesondere das Scheitern ist mit einem Tabu belegt. 

Foto © Nordreisender - Fotolia.com LupeFoto © Nordreisender - Fotolia.com

Doch: Wie wir mit unseren Fehlern umgehen, entscheidet mit über unsere Zukunftsfähigkeit  

Wir lernen von Kindesbeinen an aus unseren Fehlern. Weder Unternehmen noch unsere Gesellschaft als ganze können darauf verzichten, auch „aus Schaden klug“ zu werden. Doch nach wie vor werden Fehler bestraft und Scheitern wird verdrängt. Würden wir mit Fehlern anders umgehen und aus ihnen die richtigen Konsequenzen ziehen, könnten wir als Einzelne wie als Organisation letztlich erfolgreicher sein. Wie wäre es, wenn wir Fehler zuließen, um fehlerhafte Endergebnisse besser zu vermeiden?

Plädoyer für eine neue Kultur des Umgangs mit Fehlern und Scheitern

Wie kann sich eine solche neue, positive Kultur des Umgangs mit Fehlern und Scheitern entwickeln? Damit beschäftigte sich am 22./23. Oktober 2010 eine Tagung an der Evangelischen Akademie im Rheinland. Die Referenten der zweitägigen Veranstaltung „Aus Schaden klug werden“ kamen aus der Psychologie, der Unternehmensberatung, aus dem Personalmanagement, der Erwachsenenpädagogik und der Insolvenzberatung. Workshops geben Gelegenheit, zur Beschäftigung mit Einzelfragen,  z.B. mit der Situation bei einer privaten oder geschäftlichen Insolvenz („Scheitern als Chance – Warum Insolvenz nicht das Ende aller Wege ist“).

Die Tagung richtete sich sowohl an allgemein Interessierte als auch an Betroffene und an diejenigen, die sie professionell oder persönlich begleiten. Die Tagungsleitung hatte Landespfarrer und Studienleiter Peter Mörbel.

Der Einführungsvortrag von Professor Dr. Ewald Stübinger, Universität Hamburg, ist auf unserer Homepage zum Nachlesen bereit gestellt.

 

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

hbl / 01.02.2011



© 2019, „Kirche-Wirtschaft-Soziales“ - Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung