Logo Akademie

kirche-und-arbeitswelt.de

Themenbild

Das neue Portal zu Kirche und Arbeitswelt informiert über Themen, Positionen und Debatten, bietet Diskussionsimpulse und lädt zur Vernetzung ein.

> weitere Informationen

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenbereich Wirtschaft.

> weitere Informationen

Foto: Die evangelische Matthäuskirche vor Banken -und Bürogebäuden in Frankfurt a.M. Foto: epd-bild. Thomas Lohnes Die evangelische Matthäuskirche vor Banken -und Bürogebäuden in Frankfurt a.M. Foto: epd-bild. Thomas Lohnes

Evangelische Akademie im Rheinland

Themenbereich Arbeit und Wirtschaft

Arbeit und Wirtschaft sind zwei gesellschaftliche Schlüsselfelder, die inhaltlich eng miteinander verbunden sind, oft auch in Wechselbeziehungen untereinander stehen. Die folgende Übersicht nennt einige Anknüpfungspunkte, die sich derzeit aus kirchlich-theologischer und aus wirtschaftsethischer Perspektive für den Bereich des menschlichen Wirtschaftens stellen.

Aktuell verändert die Digitalisierung nicht nur unsere Lebenswelt und das gesellschaftliche Zusammenleben, sondern insbesondere auch die Arbeitswelt tiefgreifend.

Erste Anknüpfungspunkte für die zukünftige Arbeit im Themenbereich Arbeit und Wirtschaft sind z.B. die folgenden Fragen:

Welchen Einfluss haben die Weiterentwicklung von künstlicher Intelligenz und selbstlernende Maschinen auf das Menschenbild? Welche Impulse kann die christliche Anthropologie hier geben? Oder im Blick auf den Arbeitsalltag: Welchen Einfluss nimmt die ständige Erreichbarkeit und Verfügbarkeit digitaler Technologien im Hosentaschenformat (Smartphone) auf die Work-Life-Balance oder gesetzliche Regelungen zum Arbeitsschutz?

Des Weiteren stellen sich Fragen der Gerechtigkeit in unterschiedlichen Feldern der Arbeitswelt auf neue Weise: z.B. bei der Verlagerung von vornehmlich Produktionsarbeit in sog. Billiglohnländer im Zuge der Globalisierung, bei der immer weiteren Zergliederung von Arbeitsprozessen in eine Vielzahl kleiner Arbeitsaufträge, dem sog. Microtasking, beim Ringen um eine angemessene Vergütung und Anerkennung von Care-Arbeit oder bei der geschlechtergerechten Verteilung von Haus- und Erziehungsarbeit.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Kathrin S. Kürzinger / 05.02.2019



© 2019, „Kirche-Wirtschaft-Soziales“ - Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung